Der Kia - Die Presse über uns

Ceed - Sieger im Vergleichstest gegen Mazda und Ford

Als Testsieger beendete der Kia Ceed einen Vergleichstest von „autoBILD“ (Ausgabe 32/2021), bei dem er gegen den neuen Mazda 3 und den Ford Focus antreten musste. „Keine ernsten Schwächen sowie ein hochattraktiver Preis und sieben Jahre Garantie - das reicht zum Sieg“, so das Urteil.
Der Ceed fuhr in diesem Test noch in der bekannten Verpackung vor. Das Facelift stehe zwar schon in den Startlöchern, technisch bewege sich der kompakte Koreaner aber auch in der aktuellen Fassung auf einem angemessenen Niveau. „Sein 1,5-Liter-Turbo bringt mit 160 PS zwar die geringste Leistung mit, ansonsten erwarten wir den Kia aber mindestens auf Augenhöhe.“ Er zeigte sich hemdsärmeliger und rauher und ging trotz geringerer Leistung im Vergleich richtig gut zur Sache. Er stürmte in 8,8 Sekunden auf Tempo 100 und knöpfte seinen stärkeren Mitstreitern eine halbe Sekunde ab.
Innen erwies er sich zudem luftiger als der neue Mazda, in der zweiten Reihe reise man auch auf mittellangen Strecken ordentlich. Der Kofferraum falle mit 395 bis 1291 Litern vergleichbar groß aus.
Punkte sammelte der Ceed außerdem beim Thema „Bedienstruktur“: klare Regler und überschaubare Touchmenüs. Beim Bremstest belegte er mit 33,9 Metern den ersten Platz. Mit seinem Preis von 27.780 Euro und sieben Jahren Garantie kürte „autoBILD“ ihn außerdem zum Preis-Leistungssieger. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, August 2021)

Ceed - Platz 1 im Vergleichstest gegen Renault und Skoda

Erneut erreichte der Kia Ceed bei einem Vergleichstest den ersten Platz. Bei "auto, motor und sport" (Ausgabe 12/2019) musste er gegen den Skoda Scala und Renault Mégane antreten. Er überzeugte mit seinen geringen Kosten, der umfangreichen Serienausstattung und der langen Garantiezeit. Außerdem sprachen das agile Handling und die vielen Assistenzsysteme für den Ceed.
Er verkneife sich optisch jegliche Extravaganz, das Cockpit präsentiert sich gleichermaßen übersichtlich wie gut verarbeitet. Neben den klassischen Rundinstrumenten überzeugte die Tester auch das Navigationssystem, denn angesichts der intuitiven Bedienung per Tasten, Touchscreen und Drehregler müsse auf die Sprachsteuerung nur selten zugegriffen werden.
"Wie üblich bei Kia ist die Serienausstattung ziemlich komplett. Der Spirit ist mit 24.690 Euro hier nicht nur der Günstigste, er bringt dazu frei Haus LED-Scheinwerfer, Rückfahrkamera und Lenkrad-Heizug mit - nur einige der Optionen, die den ohnehin teureren Mitstreitern weiter die Kostenbilanz verhageln", heißt es in dem Bericht.
Vorn verwöhne ein elektrisch verstellbarer, mit Teilleder bezogener Sitz den Fahrer. Mitfahrende würden ebenfalls beheizt und bequem reisen. Der Laderaum sei ähnlich groß wie der des Renault. Allerdings wirke er im Kia durch den doppelten Boden samt ebener Ladefläche besser strukturiert.  
"Wie der Mégane tritt der Ceed hier mit Sechsgang-Schaltgetriebe sowie einem 140 PS starken Vierzylinder-Turbo an, der sowohl subjektiv als auch messbar spontaner loslegt. Der 1.4 T-GDI zeigt sich drehfreudig und zugleich kultivierter, der bessere Durchzug erfordert zudem weniger Schaltarbeit im kürzer gestuften Getriebe. Über Landstraßen fegt der Ceed mit seiner exakten Lenkung sowie den sportlich angemischten und breiteren Reifen spürbar dynamischer und bremst hier auch am besten", lobt "auto, motor und sport". Er sicherte sich somit auch die Eigenschaftswertung und fährt am Ende dank des niedrigen Preisniveaus den Sieg ein. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Juni 2019)

Ceed - Bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis

Vier Kompakte ließ "autoBILD" (Ausgabe 21/2019) gegen einander antreten. Dabei konnte der Kia Ceed mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Lob gab es für die einfache Bedienung, den laufruhigen Motor, die beste Materialqualität in diesem Test und die sieben Jahre Garantie.

"Wer den Golf übertrifft, muss gut sein. Der Ceed ist gut. So unauffällig, vielseitig und fit wie Siegertypen nun mal auftreten müssen. Vorn empfängt er seine Gäste mit einladender Weite, weichen Kunststoffen bis in die Türen und einer Bedienwelt, die keine Fragen aufgibt. So analog wie möglich, so digital wie nötig", urteilt das Magazin.

Der 1.4-Liter-Turbo starte schön laufruhig und beginne erst beim Ausdrehen zu dröhnen. Auch das Doppelkupplungsgetriebe schalte die Gänge butterweich und nehme erst im Sportmodus das Messer zwischen die Zähne. Diese Gewinnermentalität, im Alltag stark zu sein, ziehe sich durch den ganzen Kia.

"Lenkung und Federung haben gegenüber früher gewonnen: Man spürt das Bemühen, fast deutsch zu arbeiten - mit straffen Kräften und kurzem Nachschwingen. Der Ceed bietet zudem Stau- und Parklenk-Assistent zum günstigen Preis", betont "autoBILD". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Juni 2019)

Ceed - Dritter Sieg im dritten Vergleichstest

Der neue Kia Ceed trat zum dritten Mal in einem "autoBILD"-Vergleich gegen Konkurrenten an und wurde zum dritten Mal Erster. Das berichtet das Magazin in seiner Ausgabe 41/2018. "Glückwunsch Kia! Die Koreaner sind schon wieder Erster, und das liegt nicht nur an der Super-Garantie. Der Ceed ist einfach ein gutes Auto nach alten deutschen Tugenden. Agiles Handling trifft auf Susi-Sorglos-Garantie. Top!"

Der Kia Ceed, entwickelt in Hessen, hergestellt in der Slowakei, sei ein Europäer durch und durch. In Spirit-Ausstattung koste er 28.170 Euro, inklusive Navi und Technologie-Paket. Billig seien die Koreaner nicht mehr, aber sehr gut ausgestattet, z.B. Sitzheizung - auch hinten. Das Cockpit sei kein digitaler Trendsetter, aber es sei durchdacht und ergonomisch gut gemacht. Unter dem Touch-Display gebe es Kurzwahltasten für Radio, Navi und so weiter. "Das ist solides Handwerk, und der Händler muss sich nicht den Mund fusselig reden, um alles zu erklären", so der Bericht.

Auch der Fahrspaß käme im Ceed nicht zu kurz. In dieser Disziplin sei er richtig gut. "Der Diesel nagelt hörbar, wirkt leicht rappelig, vor allem bei 60 km/h im dritten Gang und bei 2100 Touren. Aber diesen Faupas verzeihen wir Kia, denn der Rest überzeugt. Das Fahrwerk ist top austariert, der Ceed federt feinfühlig und bügelt kurze Welle problemlos weg. Die Lenkung ist gut dosierbar, arbeitet zielgenau", lobt "autoBILD". (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Oktober 2018)

Ceed - "Willkommen an der Spitze"

Die neue Nummer eins ist der Kia Ceed in einem Vergleichstest von "autoBILD" (Ausgabe 32/2018) geworden, bei dem er gegen den VW Golf, Opel Astra, Honda Civic und Renault Mégane antreten musste."Riesen-Überraschung: Der Ceed liegt vor dem Golf. Und zwar völlig zu recht. Er leistet sich kaum Schwächen, der nicht mehr ganz so frische VW schon. Glückwunsch an Kia, das haben noch nicht viele geschafft!" Der neue Kia fahre auf vielen Gebieten auf Augenhöhe mit dem Golf. Den Sieg habe er sich erkämpft, weil sein Motor schon jetzt 6d-Temp erfülle, die besseren Bremsen habe, die umfangreicheren Garantien (sieben Jahre) und weil er weniger koste. "Willkommen, nicht in der Mitte, sondern an der Spitze."

Der neue Ceed sei zurückhaltend gestaltet, aber keineswegs langweilig. Die Inneneinrichtung sei stilsicher gemacht und ordentlich verarbeitet - mit großen, gut ablesbaren Instrumenten und einfacher sowie problemloser Bedienung. Zudem biete der Ceed  großzügig Platz, auch im Fond seien Erwachsene anständig untergebracht. Die Sitze hätten deutlich an Kontur gewonnen, böten angenehmen Halt.

"Der 1,4-Liter mit 140 PS ist ein sympatischer Typ mit energischem Antritt und schönem Durchzug. Leise, nur bei mittleren Drehzahlen mit einem leichten Hang zum Dröhnen", betont "autoBILD". Das getestete Doppelkupplungsgetriebe schalte überraschend sanft, nicht übertrieben schnell und sei generell eine klare Empfehlung. "Viel Feinarbeit steckt offenbar im Fahrwerk. Der Ceed federt, lenkt und bremst jetzt genauso wie wir es mögen. Die direkte, nicht zu leichtgängige Lenkung spricht sauber an. Bemerkenswert sind die sehr guten Bremsen: Der Ceed steht mit warmen Bremsen bei Stopp aus 100 km/h 1,7 Meter eher als der Golf." (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, August 2018) 


Mehr zum KIA ProCeed...


Mehr zum KIA Ceed...


Mehr zum KIA Rio...

Unsere Adresse

Warliner Str. 6
17034 Neubrandenburg

Tel.: 03 95 / 45 67 - 515
Fax.: 03 95 / 45 67 - 516

Verkauf

Montag - Donnerstag
9.00 - 18.00 Uhr

Freitag
9.00 - 18.00 Uhr

Samstags
9.00 - 13.00 Uhr

Service

Montag - Donnerstag
7.00 - 18.00 Uhr

Freitag
7.00 - 18.00 Uhr

Samstags
9.00 - 12.00 Uhr